Kategorien
Grüner Daumen

Märkische Heide – Märkischer Sand

Kurz vor Saisonbeginn kann man sich schon mal Gedanken machen… Der Boden in unserer Gartensparte ist ja nicht gerade der Beste. Es gibt da wohl verschiedenste Herangehensweisen. Entweder man findet sich mit dem Zuckersand ab oder man tut etwas dagegen. Teure Blumenerde aus dem Baumarkt? Bodenaustausch vom Biowork-Hof? Kalken? Dünger? Pferdemist vom Gestüt?

Was macht ihr so? Schreibt doch mal eure Erfahrungen in den Kommentar.

Ciao Uwe

1 Anwort auf „Märkische Heide – Märkischer Sand“

Eine weitere Möglichkeit ist der gute, alte Komposthaufen. Ok, inzwischen heißt der Schnellkomposter. Ok, 1,5m3 sind nicht viel. Aber es ist ein Anfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.